Baselmann spielt für Heimbewohner – Auftritt für Wachkomapatienten

Mathhias beim darauffolgenden Sonntagsspaziergang mit Olli und HeikeBericht der GNZ (19.9.09) Gelnhausen,-Meerholz (re). Ein, Konzert der besonderen Art erlebten die Bewohner der Pflegeeinrichtung „Haus Ysenburg” in Meerholz: Der bekannte Musiker Matthias Baselmann hatte sich spontan bereit erklärt, den Bewohnern unplugged mit seiner Gitarre eine musikalische Freude zu bereiten. So erwarteten den Musiker bereits rund 40 strahlende Gesichter, denn die Bewohner, das Betreuungspersonal und auch einige anwesende Besucher waren alle schon in gemütlicher Atmosphäre im oberen Foyer versammelt. // Am folgenden Sonntag waren Heike und Olli mit Matthias spazieren und haben Matthias den Artikel vorgelesen und einen ausgedehnten Spaziergang in der schönen Herbstluft unternommen. (Bild)//
Zustande kam diese Aktion, als Baselmann vom Schicksal seines Namensvetters Matthias Hanfmann – der darüber hinaus auch noch im gleichen Jahr geboren wurde – erfahren hatte. Matthias Hanfmann hatte vor zweieinhalb Jahren einen schweren Unfall, bei dem ihn ein Linienbus erfasste und schwer verletzte. Er liegt seither im Wachkoma und ist mittlerweile im „Haus Ysenburg” untergebracht. Viele weitere Menschen dort teilen ein vergleichbares Schicksal und sind aufgrund von Traumaschäden oder auch Tumor-Operationen körperlich und geistig gehandicapt.
Schon mit den ersten Klängen hatte Matthias Baselmann seine Zuhörer eingestimmt. Von „Country Roads” über „Hello Marie Lou” bis zu „Thank You For The Music” wusste er mit Gitarre und Stimme eine gute halbe Stunde lang zu begeistern. Und so war es auch nicht weiter verwunderlich, dass – wer konnte die Lieder mitsang und -klatschte. Die Freude und Begeisterung über die willkommene Abwechslung spiegelte sich auf allen Gesichtern wider.
Nach seinem musikalischen Gastspiel nahm sich Matthias Baselmann einen Moment Zeit für den im Wachkoma liegenden Matthias Hanfmann. Auch wenn es einem im Wachkoma nicht möglich ist, sich auf die uns vertraute Weise zu artikulieren, so konnte man doch an seinen Reaktionen spüren, dass es ihm gefallen hat. Ein bewegender Moment – auch für den Künstler.
Spontan versprach Baselmann der Pflegeeinrichtung ein halbes Dutzend Freikarten für seine große Konzertveranstaltung , ßUelmann & Friends” am 7. November in der Sport- und Kulturhalle Meerholz. So können die Bewohner, denen es körperlich möglich ist, einen sicher unvergesslichen Abend genießen. Die Macht der Musik ist gewaltig und für diese, vom Schicksal gezeichneten Menschen wie Medizin. Sie öffnet Augen, Ohren und Herzen und lässt für einige Momente einen Ausflug vom Alltag zu. Vielleicht gibt es ja noch den ein oder anderen Musiker, der den Bewohnern des „Haus Ysenburg” auch einmal mit einer musikalischen Darbietung eine Freude bereiten würde. Matthias Baselmann jedenfalls war nicht zum letzten Mal dort.
Aus: Gelnhäuser Neue Zeitung, 19. September 2009, S. 20

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>